Bei uns finden Sie von der Rostvorsorge über Rostentferner & Umwandler, bis hin zu verschiedene Spachtelmaterialien, Glasfasermatten, Reparaturharze, Reparaturbleche, bis hin zu Spritzgrundierungen, Haftvermittler und sogar (fast) alle Lacke, diese sogar angemischt in der Spraydose; vieles davon als 1 Komponenten-Lack (kann man Monate immer wieder verwenden) oder sogar als 2-Komponenten Lack (auch bereits fertig angemischt in der Spraydose, diese wird durch einen Mechanismus kurz vor dem Verwenden aktiviert; man kann damit absolut professionelle Ergebnisse erzielen). Wir haben damit bereits sehr gute Erfahrung sammeln können (es gehört natürlich etwas Fachkenntnis dazu um sachgerecht Lack instandzusetzen!) Einzelne Artikelgruppen mit Preisen folgen; Bitte per email anfragen/bestellen; PS. wir verfügen über Fachkenntnis, gerne beraten wir Sie über die Vorgehensweise und die dafür benötigten Materialien!
Nicht immer muß z.B. alles gleich geschweist werden, oft hilft auch die inzwischen weit verbreitete Methode mit Glasfasermatten & Glasfaserharze, welches im Gegensatz zum schweissen für viele Schrauber(innen) deutlich einfacher zu handhaben ist;

Silikonentferner

Glasfasermatten & Harze

Glasfaserspachtel

Feinspachtel

Universalspachtel

Aluspachtel

Schleifpapier

Japanspachteln

Rostentferner

Rostumwandler

Spraylack

Haftgrund

Kunstoffhaftvermittler

Klarlack

fertig angemischter Lack nach Farbcode, auch in der Spraydose

ein paar Worte zum angemischten Lack aus der Spraydose:

angemischte Farben, also zB. rot LM3A, oder auch weiss L90E usw.  kosten als 2-Komponentenlack
19,99,- Euro
inkl. MwSt. zzgl. Liefer- und Versandkosten
bzw. als 1-Komponentenlack
19,95,- Euro
inkl. MwSt. zzgl. Liefer- und Versandkosten 

Metallicklacke gehen immer nur als 1K, Unilacke auch als 2K

2K(omponentenlack) ist quasi schon fertig, gilt also als Endlack/Decklack
beim 1K muss noch Klarlack drüber; 2K ist nicht so einfach zu verarbeiten, es muss sehr sorgfältig die Temperatur eingehalten und die Auftragsmenge dosiert werden, sonst kommt es zu einer unschönen Oberfläche; Ist aber eben nur 1 Arbeitsschritt,
am besten gelang es mir mit 2 oder 3 Schichten; Und zwar immer gleich nach dem ablüften, hier sollten die Vorgaben vom Hersteller eingehalten werden;

1K lässt sich etwas einfacher lackieren, ist etwas anspruchsloser... es muss aber ein geeigneter Klarlack drüber. Insgesamt ist der handwerkliche Umgang mit der Dose etwas anders, als mit dem Kompressor, da viel weniger Druck/Menge;

Auch ich habe ein paar Male üben dürfen, bevor es zu sehr guten Ergebnissen kam;
und ich habe schon einige (Kompressor)Lackierungen hinter mir...
bin also nicht unerfahren. Wer also zu blauäugig an die Sache rangeht, könnte enttäuscht sein, wer sich aber Mühe gibt und über etwas Fach- und Sachkenntnis verfügt, kommt zu verblüffend guten Ergebnissen, die einer Lackierung mit dem Kompressor in nichts nachsteht!

Farbton wird beim Grosshandel nach Rezept angemischt, trotzdem ist das Ergebnis oft nicht 100% gleich, da der ursprüngliche Lack ja oft schon Jahrzehnte alt ist und durch diverse Einflüsse (UV-Strahlen etc.) sich im Laufe der Zeit etwas verändert haben könnte.

 

 

_

Zurück

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Kundengruppe


Kundengruppe: Gast

Hersteller

Parse Time: 0.106s