Kabelfarben      Kabelmaterial     Hüllenfarben     Hüllenmaterial         Zubehör 

            
Zündkabelsätze       Bausätze            Stecker            Anschlüsse          Werkzeug


Hier mal eine Bilderserie, wie leicht Kabelendhülsen für Zündkabel sach & fachgerecht montiert werden können.

In diesem Fall die M3-Gewindehülsen auf 7mm Zündleitung. Diese Kombination finden wir z.B. bei den Modellen 944s und 944s2 an allen 5 Zündkabeln (4 Leitungen vom Verteiler zur Kerze, 1 Leitung, von der Zündspule zum Verteiler), jeweils auf beiden Seiten. Desweiteren finden wir diese Zusammenstellung auf den 5 Zündkabeln aller anderen 944 & 924s, hier je nach Hersteller des Zündkabelsatz, entweder auch auf beiden Seiten diese M3 Gewindehülsen, oder jeweils nur auf einer Seite & auf der zweiten Seite befinden sich andere Kabelendhülsen. Darum bekommen Sie bei unseren Sets ohne Stecker zusätzlich zu den 10x M3 Gewindehülsen noch 5 weitere Kabelendhülsen, damits bei Ihrem Kabelsatz auf alle Fälle passt!

Bei unseren Sets (jene, welche die Stecker beinhalten) wird der Zündkabelsatz immer auf beiden Seiten mit den M3 Gewindehülsen ausgestattet,
denn diese sind meiner Meinung nach einfacher zu montieren, da man keinerlei Einführhilfen benötigt und man trotzdem genau merkt, wenn die Anschlusshülse perfekt in den Stecker greift!

Voraussetzung für die sachgerechte Montage ist natürlich das passende Werkzeug und entsprechende handwerkliches Verständnis des Bedieners!

Eine passende Zange, welche all die gezeigten Crimpvorgänge erledigen kann, bekommt man im Fachhandel und auch im Internet bereits ab unter 80,- Euro (sogar schon inkl. MwSt.) Näheres gerne auf Anfrage. in diversen Foren verschiedener Automarken findet man überdies auch einige Berichte, welche auch ohne eine spezielle Crimpzange für Zündkerzenstecker diverse Kabel gebaut haben, ob und wie gut das wird, entzieht sich meiner Kenntnis, wir jedenfalls empfehlen, unbedingt ein passendes Werkzeug einzusetzen.

so, los geht es

Zuerst mit einem geeigneten Hilfsmittel die Ummantelung entfernen (hierzu gibt es dutzende Möglichkeiten
-von der Abisolierzangen über das Kabelmesser bis hin zu Entmanteler- Hauptsache die Aussenhülle von 7mm kann damit relativ glatt entfernt werden, und zwar so, dass keinerlei Beschädigung der Litze stattfindet).

Die nun entstandene abisolierte Litze sollte genau 6,8mm lang sein. Um das Abspreizen einzelner Drähte zu verhindern, kann man sie nun etwas zusammenzwirbeln.


Die Gewindehülse wird nun bis zum Anschlag über das Kabel geschoben.

mit einer geeigneten Zange den vorderen Teil zusammendrücken um die Litze fest mit der Hülse zu verbinden. Hier aufpassen, dass das Gewinde nicht beschädigt wird.

Den hinteren Teil der Hülse nun mit der geeigneten Zange bzw. Zangeneinsatz auf den Kabelmantel pressen, damit eine Zugentlastung und eine verdrehsichere Verbindung entsteht.
Die Hülse schaut, wie auf unserem Bildbeispiel, ca. 1-2mm aus der Zange heraus.

Bild der andere Site der Zange während des Crimpvorganges: Je nach Zangenhersteller umschliesst der Rand der Zange gerade noch den Rand der Hülse,
bei manch anderen Zangen, welche etwas breiter sind, verschwindet die Hülse ganz in der Zange. Auf der Vorderseite sollte jedenfalls die Hülse immer ca. 1 bis 2mm rausschauen, siehe Bild oben und unten

hier mal 3 Bildbeispiele von angecrimpten Kabelendhülsen,
mit (speziellen) Zündkabel-Zangen von 3 verschiedenen Herstellern entstanden

 

Nun kann man mit etwas Steckerfett die Wasserschutztülle bzw. das Steckerende benetzen, denn ohne zu fetten (mit geeignetem Steckerfett) bekommt man die Teile nicht über das Kabel geschoben... und dann den Stecker bis zum Anschlag auf die Gewindehülse drehen. Um ein späteres Entfernen des Steckers zu erleichtern, kann man nun eine viertel oder halbe Windung wieder zurückdrehen. Kann man, muss man aber nicht... in diesem Sinne: 

viel Spaß & Erfolg


Falls Sie vorhaben, selbst Reparaturen durchzuführen und/oder solche Kabel anzufertigen, erfolgt dies natürlich auf eigene Gefahr. Handwerkliche Fachkenntnis sollte man mitbringen
damit ein sachgerechter Einbau bzw. eine sachgerechte Reparatur erfolgen kann; Laien sei empfohlen Fahrzeugreparaturen ausschliesslich in einer Fachwerkstatt durchführen zu lassen;

 

 

 

Alle Bilder und Produktbeschreibungen dieser Webseite sind eigenständige Werke unseres Unternehmen und somit im Sinne des Urheberrechtes geschützt. Jedwege Weiterverwendung bedarf unserer ausdrücklichen schriftlichen Genehmigung! Alle Firmenzeichen, Firmennamen, Logos und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Hersteller bzw. Markeninhaber, und dienen hier lediglich der Produktbeschreibung. Auch alle Bilder dienen alleinig zur Illustration und zeigen keine (Qualitäts-)Beziehungen zwischen unserem Unternehmen und den abgebildeten Produkten. Verwendete Teilenummern sind ausschliesslich zu Vergleichszwecken aufgeführt. Diese Seite steht in keinem Zusammenhang mit einem der genannten Fahrzeughersteller oder Ersatzteilhersteller.
Die von uns angebotenen und vertriebenen Ersatzteile kaufen wir NICHT bei einem Fahrzeughersteller ein!
Wir erwerben unsere Ersatzteile beim freien Teilehandel; zum größten Teil bei einem Grosshändler für Kraftfahrzeugteile in Deutschland, mit dem wir seit über 10 Jahre geschäftliche Beziehungen führen. Teilweise kaufen wir auch beim Ersatzteilfabrikant direkt ein. Das erklärt auch unsere günstigen Preise!

 

Zurück

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Kundengruppe


Kundengruppe: Gast

Hersteller

Parse Time: 0.111s