Hier mal eine Bilderserie vom Bau eines universellen Zweilochschlüssel (für den Spanner ab Modell 1987), und auch für die Zahnräder der beiden Ausgleichswellen (aller Baujahre)

Kein Profiwerkzeug für den täglichen Gebrauch, für ab und an mal Wechsel der Zahnriemen bzw. Wechsel Wellendichtringe Ausgleichswellen aber absolut ausreichend!

Wir arbeiten natürlich immer mit Schutzbrille und Schutzhandschuhen/Mundschutz.

Arbeitszeit für einen begabten Schrauber geschätzt ca. 1/2 Stunde;

 

 

Mit dem Trennschleifer "flexen" wir uns 2 Stücke Flachstahl zurecht (Stärke 15x5mm), ein Stück wird ca. 110mm lang, das zweite ca. 320mm lang;
dann versehen wir das kurze Stück mit zwei 6mm Löcher am Rand, und das lange Stück mit einem 6mm Loch (auch am Rand), siehe folgendes Bild:

Wir entgraten die Kanten des Flachstahl, damit man sich daran nicht verletzen kann!
Danach zeichnen wir das noch fehlende Loch auf das längere Stahlstück, wir legen die Stahlstücker so aufeinander, daß die 17er Schraubnuss noch dazwischen passt, siehe die beiden folgenden Bilder


so, das letzte Loch ist gebohrt (bei uns waren es auf dem langen Stück Flachstahl gemessen von Lochmitte zu Lochmitte ca. 95mm)

das Werkzeug setzen wir mit einer 6x16mm oder 6x20mm (Güte mindestens 8.8.) Schraube & einer M6 Mutter (am besten mit Unterlagsscheibe dazwischen) zusammen. Das Werkzeug kann man dann auf den benötigten Winkel einstellen und mit der Schraube fest fixieren.

Wenn wir das Werkzeug für die Zahnräder der Ausgleichswellen benötigen, verwende ich vorne eine 6x25mm auf der einen Seite und eine 6x30mm Schraube auf der anderen Seite (durch den Versatz des Werkzeuges um 5mm schauen nun die beiden unterschiedlich langen Schrauben vorne wieder gleich lang raus). Güte der Schrauben mindestens 8.8, besser 10.9. Die Schrauben befestigen wir natürlich auch mit Mutter(n). 

Auf dem folgenden Bild sieht man, daß die 17er Nuss perfekt dazwischen passt.

Um das Werkzeug für den Spanner zu benutzen, nehmen wir statt der M6 Schrauben vorne M5 Schrauben und Muttern

Und so sieht das fertige Werkzeug von unten aus... man kann es jetzt Einölen, man könnte es Lackieren, man könnte die Ecken abrunden... 

 

Viel Spaß...

 

 

 

Alle Bilder und Produktbeschreibungen dieser Webseite sind eigenständige Werke unseres Unternehmen und somit im Sinne des Urheberrechtes geschützt. Jedwege Weiterverwendung bedarf unserer ausdrücklichen schriftlichen Genehmigung! Alle Firmenzeichen, Firmennamen, Logos und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Hersteller bzw. Markeninhaber, und dienen hier lediglich der Produktbeschreibung. Auch alle Bilder dienen alleinig zur Illustration und zeigen keine (Qualitäts-)Beziehungen zwischen unserem Unternehmen und den abgebildeten Produkten. Verwendete Teilenummern sind ausschliesslich zu Vergleichszwecken aufgeführt. Diese Seite steht in keinem Zusammenhang mit einem der genannten Fahrzeughersteller oder Ersatzteilhersteller.
Die von uns angebotenen und vertriebenen Ersatzteile kaufen wir NICHT bei einem Fahrzeughersteller ein!
Wir erwerben unsere Ersatzteile beim freien Teilehandel; zum größten Teil bei einem Grosshändler für Kraftfahrzeugteile in Deutschland, mit dem wir seit über 10 Jahre geschäftliche Beziehungen führen. Teilweise kaufen wir auch beim Ersatzteilfabrikant direkt ein. Das erklärt auch unsere günstigen Preise!

 

 

 

 

Zurück

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Kundengruppe


Kundengruppe: Gast

Hersteller

Parse Time: 0.108s